An dieser Stelle wollen wir Euch mit  interessanten Weisheiten versorgen, die helfen können den Alltag zu meistern. 

Viel Spaß beim Probieren.   Wie immer "Übung macht den Meister"

Krawatten binden


Einfacher Knoten

Der schlanke leicht asymmetrische Knoten passt sehr gut zu sportlicher legerer Kleidung.

Vorteil: er lässt sich mit Krawatten aus jedem Material binden.

  1. Überkreuzen Sie die Enden der Krawatte so,  dass das breite Ende links über dem schmalen liegt. Das breite Ende muss um einiges länger sein.
  2. Legen Sie das breite Ende unter dem schmalen hindurch auf die rechte Seite.
  3. Jetzt schlagen Sie das breite Ende über das schmale wieder nach links.
  4. Führen Sie das breite Ende von hinten nach vorne durch die Halsschlinge und die entstandene Schlaufe. Ziehen Sie den Knoten vorsichtig fest und schieben Sie ihn an den Kragen. Dabei das schmale Ende Festhalten.

 



Windsor-Knoten

Nur für längere Krawatten mit leichtem Futter geeignet, da beim Binden relativ viel Stoff verbraucht wird.

  1. Legen Sie die Krawattenenden über Kreuz, sodass die breite Seite links liegt. Führen Sie diese nun von hinten durch die Halsschlinge wieder nach links unten zurück.
  2. Nun legenf Sie die breite Seite hinter dem schmalen Ende nach rechts.
  3. Stecken Sie das breite Ende von vorn nach hinten durch die Halsschlinge wieder nach links. 
  4. Jetzt legen Sie das breite Ende vorne über den dabei entstandenen dreieckigen Knoten auf dei rechte  Seite. 
  5. Führen Sie das breite Ende von hinten nach vorn über die Halsschlinge und ziehen Sie es durch die entstandene Schlaufe nach unten. Den Knoten festziehen, nach  oben schieben und mit den Fingern formen.